Warum Siedlungsökologie

Da Siedlungen in den letzten 50 Jahren massiv an Fläche zugenommen haben, ist es wichtig, dass die Bedeutung der Siedlung als Raum für Biodiversitätsförderung erkannt wird. Durch die anstehende innere Verdichtung gewinnt diese Aussage zusätzlich an Bedeutung, da durch entsprechende Massnahmen auch die Qualität der restlichen Freiräume gesteigert werden kann. Gleichzeitig ist das Potential der Siedlungen als Lebensraum für viele Arten gross. Dies zeigt zum Beispiel die Stadt Zürich, wo rund 1200 Pflanzenarten wild vorkommen, dies ist rund doppelt so viel wie im Landwirtschaftsgebiet gleicher Fläche.

Wichtigste Aufgabe ist die Sensibilisierung der Bevölkerung und aller Akteure, wie Gärtner, Hausbesitzer. Zusammen mit den betroffenen Akteuren und den Gemeinden werden Projekte im Siedlungsraum realisiert.

Projekte

Naturgarten

Naturgarten

Grünflächen

Schnitzeljagd

Projekte

Merkblätter

Naturnetz Pfannenstil, Rötelstrasse 84, 8057 Zürich, T 043 366 83 90

Kontakt  |  Impressum