Grundlagen zu Biodiversität im Siedlungsgebiet

Das regionale Leitbild gilt als Grundlage für die Umsetzung von Naturförderungsprojekten im Siedlungsgebiet. Es gibt aber auch klare gesetzliche Grundlagen sowie wichtige biologische Faktoren zu beachten.

Pusch und der Schweizerische Gemeindeverband haben einen Leitfaden zum Thema Biodiversität in den Gemeinden herausgegeben.  Er ist ein gute Basis und enthält Good-Practice-Beispiele. Empfehlenswerte Lektüre für den Start ins Thema:

  • Leitfaden Biodiversität in Gemeinden    
    Schweizerischer Gemeindeverband und Pusch
      (40 Seiten)   LINK

Biologische Grundlagen

In einer Studie des Forum Biodiversität Schweiz erachten Expertinnen und Experten einen Anteil von 18 % Grünflächen pro km2 Stadtgebiet als notwendig , um die Biodiversität und die Ökosystemleistungen zu erhalten.

  • Flächenbedarf für die Erhaltung der Biodiversität in der Schweiz
    Forum Biodiversität Schweiz
    (8 Seiten)   LINK


Eine Studie der eigd. Forschungsanstalt WSL zeigt auf, dass die Artenvielfalt im Stadtgebiet sehr hoch ist und die Natur im Siedlungsgebiet für den Menschen wichtig ist.

  • Biodiversität in der Stadt - für Mensch und Natur
    Eidg. Forschungsanstalt WSL
    (12 Seiten)   LINK

Gesetzliche Grundlagen

Es besteht ein gesetzlicher Auftrag auf Bundes- sowie Kantonsebene, um Natur im Siedlungsgebiet zu fördern.

  • Rechtliche Grundlagen für den Naturschutz
    Amt für Landschaft und Natur Zürich

    (9 Seiten)   LINK

Mit der Einbindung des Themas Biodiversitätsförderung in den regionalen Richtplan ist die Umsetzung für die Gemeinden in der Region Pfannenstil behördenverbindlich geworden.

  • Regionaler Richtplan
    ZPP

    relevante Artikel (2 Seiten)   PDF
    (mehrere Dokumente)         LINK

Naturnetz Pfannenstil, Rötelstrasse 84, 8057 Zürich, T 043 366 83 90

Kontakt  |  Impressum   

Hier können Sie sich in unseren Newsletter eintragen: